20% off any 100ml - use code: 100

0

Ihr Warenkorb ist leer

Wie lange ist ungeöffnetes Parfüm haltbar?

How Long Does Unopened Perfume Last

Februar 06, 2022 7 min lesen.

Parfüm ist vielleicht eines der wichtigsten Accessoires in einer Garderobe. Es überdeckt nicht nur den Körpergeruch, sondern weckt auch wunderbare Erinnerungen und Emotionen. Darüber hinaus ergänzt es die Outfits, Persönlichkeiten und Stimmungen der Benutzer.

Wenn Sie jedoch über eine wachsende Parfümsammlung verfügen, haben Sie sich wahrscheinlich schon einmal gefragt, ob Parfüms ablaufen. Wenn das der Fall ist, dann ist dieser Artikel genau das Richtige für Sie.

Parfüm verfällt wie Lebensmittel. Aber im Gegensatz zu Lebensmitteln können Sie den Duft auch nach Ablauf des Verfallsdatums noch verwenden. Das stimmt, wenn es immer noch gut riecht und die gleiche Farbe, den gleichen Duft und die gleiche Konsistenz hat wie beim Kauf.

Bedenken Sie jedoch, dass sich Parfüme hinsichtlich der Inhaltsstoffe und der chemischen Zusammensetzung unterscheiden. Das erklärt, warum Düfte unterschiedliche Verfallsdaten haben.

In diesem Artikel erfahren Sie alles darüber, wie lange ungeöffnetes und geöffnetes Parfüm haltbar ist, wie Sie erkennen, ob ein Parfüm abgelaufen ist und wie Sie Ihre Düfte richtig aufbewahren.

Haltbarkeit des Duftstoffs

Haben Sie sich jemals darauf gefreut, Ihren Lieblingsduft zu einem besonderen Anlass zu versprühen, nur um dann festzustellen, dass der Duft nicht stimmt? Dann besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass Ihr Parfüm abgelaufen ist.

In den meisten Fällen geht es in Artikeln, in denen es um die Haltbarkeit eines Parfüms geht, um die Frage, wie lange der Duft den ganzen Tag auf der Haut verbleibt, nicht jedoch um die Haltbarkeit. Es ist jedoch wichtig, die Lebensdauer eines Parfüms zu kennen, denn irgendwann wird der Duft schlecht und Sie müssen ihn möglicherweise wegwerfen.

Bei den meisten Schönheitsprodukten befindet sich auf der Verpackung ein kleines Symbol, das die Haltbarkeitsdauer anzeigt. Aber die meisten Parfüme enthalten keinen so praktischen Hinweis. Die gute Nachricht ist, dass Parfüme ab dem Herstellungsdatum eine durchschnittliche Haltbarkeitsdauer von etwa drei bis fünf Jahren haben. Dies hängt jedoch stark von der chemischen Zusammensetzung des Duftstoffs ab. Tatsächlich können bestimmte hochwertige Parfüme nach 10 Jahren ihre Wirksamkeit verlieren, andere hingegen nach ein oder zwei Jahren.

Es gibt auch mehrere Faktoren, die die Haltbarkeit eines Parfüms beeinflussen – am wichtigsten ist die Art und Weise, wie Sie es lagern . Bei richtiger Lagerung kann ein Parfüm sogar bis zu 30 Jahre haltbar sein. Wenn jedoch eine geöffnete oder ungeöffnete Duftflasche Umweltfaktoren wie natürlichem und künstlichem Licht, Hitze und Feuchtigkeit ausgesetzt wird, verfällt der Duft schneller.

Hohe Temperaturen und UV-Licht zerstören die chemische Zusammensetzung des Duftstoffs, wodurch der Duft schneller verfliegt und ein unangenehmer Geruch entsteht. In den meisten Fällen verspüren Sie möglicherweise keine unerwünschten Reaktionen auf einen abgelaufenen Duftstoff. Bedenken Sie jedoch, dass durch den Abbau der chemischen Struktur eines Parfüms Verbindungen entstehen, die Hautreizungen und in extremen Fällen eine allergische Reaktion hervorrufen können. Wenn Sie also vermuten, dass Ihr Lieblingsduft abgelaufen ist, ist es ratsam, ihn zu testen, bevor Sie ihn aufsprühen.

Läuft Parfüm ab?

Wie oben erwähnt, verfallen Düfte, unabhängig davon, ob Sie eine teure oder eine billige Marke gekauft haben. Es ist jedoch schwer vorherzusagen, wie lange ein Parfüm haltbar bleibt, wenn es ungeöffnet bleibt. Wenn ein ungeöffnetes Parfüm Umwelteinflüssen wie hoher Temperatur und direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt wird, kann es einen widerlichen Geruch entwickeln. Die Parfüme hinterlassen auch Flecken auf Ihren weißen Hemden oder Kleidern.

Aber das ist nicht immer der Fall? Ordnungsgemäß gelagerte ungeöffnete Parfüme, insbesondere solche mit schwereren Basisnoten (Bernstein und Patschuli), halten länger. Einige entwickeln mit zunehmendem Alter sogar einen süßeren Geruch und eine satte Goldfarbe, und die Leute vergleichen diese Produkte mit gutem Wein. Düfte mit leichteren Basisnoten wie Zitrusfrüchten, aromatischen und blumigen Noten verfallen tendenziell schneller, da diese Noten oft flüchtig sind.

Laut Duftexperten gibt es keine feste Regel, wenn es um das Verfallsdatum von Düften geht. Aufgrund der persönlichen Erfahrung dieser Fachleute ist es ratsam, Ihre Parfümflaschen nach ein bis drei Jahren wegzuwerfen.

Wenn Ihre ungeöffnete Flasche Parfüm mit Pflanzenöl enthält, entwickelt sich nach einiger Zeit ein übler Geruch. Wenn der Hauptbestandteil jedoch ätherisches Öl ist – was in natürlichen Düften häufig vorkommt – ist das Parfüm länger haltbar.

In diesem Sinne ist es ratsam, eine einzelne Parfümflasche auszutrinken – insbesondere, wenn sie eine kürzere Haltbarkeitsdauer hat –, bevor Sie eine andere öffnen.

Wie erkennt man ein abgelaufenes Parfüm?

Befürchten Sie, dass Ihr alter Signature-Duft abgelaufen ist? Im Folgenden finden Sie einige Möglichkeiten, um zu überprüfen, ob Ihr Duft das Verfallsdatum erreicht hat.

Probieren Sie es aus

Der einfachste Weg, ein abgelaufenes Parfüm zu erkennen, ist ein Nasentest. Düfte, insbesondere solche, die Pflanzenöle enthalten, neigen dazu, mit der Zeit zu verderben. Im Gegensatz zu Düften mit ätherischen Ölen entwickeln sie am Ende einen metallischen oder essigartigen Geruch.

Die Geruchsveränderung eines Duftes kann auch durch die Oxidation der Kopfnoten entstehen. Wenn Luft in eine Parfümflasche eindringt, kann sie die flüchtigen Aromamoleküle verändern, was zu einem abgestandenen Geruch führt. Glücklicherweise enthalten die meisten Düfte heutzutage UV-Filter und Stabilisatoren, die die Moleküle weniger anfällig für Oxidation machen. Wenn Ihr Parfüm seinen ursprünglichen Duft verloren hat, wird es wahrscheinlich schlecht und es ist an der Zeit, es zu entsorgen.

Überprüfen Sie den Schatten

Versuchen Sie bereits vor dem Öffnen Ihres Parfüms, etwaige Veränderungen in der Duftfarbe festzustellen. Wenn Ihr Duft am Anfang eine klare Goldfarbe hatte, sich aber jetzt in eine bernsteinfarbene Flüssigkeit verwandelt hat, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass das Verfallsdatum erreicht ist.

Darüber hinaus neigen Parfüme mit einer hohen Alkoholkonzentration dazu, mit der Zeit zu verflüchtigen. Das erklärt, warum man manchmal weniger Parfüm in der Flasche findet, als man übrig hatte. Wenn Sie eine deutliche Veränderung der Parfümfarbe oder -konzentration bemerken, kann es sein, dass Ihr Parfüm schlecht wird.

Beachten Sie das Ablaufdatum

Überprüfen Sie zu guter Letzt das Verfallsdatum Ihres Parfüms. Das Datum befindet sich normalerweise am Boden des Parfümflakons oder der Verpackung, entweder als Chargencode oder als Period After Opening (PAO). Mithilfe des Barcodes oder der Katalognummer können Sie außerdem feststellen, wann der Duft abläuft.

PAO-Nummer: Sie wird oft als Symbol für ein offenes Glas mit einer Nummer auf der Parfümflasche angezeigt. Die Zahl gibt an, wie viele Monate Sie Ihr geöffnetes Parfüm verwenden können, bevor das Verfallsdatum erreicht ist. Die Zahl liegt in der Regel zwischen 30 und 36 Monaten, also einer Nutzungsdauer von zweieinhalb Jahren. Nach Ablauf der Frist können Sie mit der Überprüfung beginnen, ob Ihr Duft schlecht geworden ist.

Chargencode: Dabei handelt es sich um eine Reihe von Codes, die angeben, wo ein Duft hergestellt wurde. Hersteller verwenden diese Codes häufig zur Qualitätskontrolle. Wenn beispielsweise eine fehlerhafte Charge auf den Markt gebracht wird, können die Codes dabei helfen, die genaue Charge zu identifizieren. Chargencodes bestehen normalerweise aus 12 Zahlen, einige enthalten jedoch auch Buchstaben.

Überprüfen Sie außerdem Ihre Lieblingsparfümzutaten. Düfte aus Zitrusfrüchten und Blumen haben aufgrund ihrer flüchtigen Natur tendenziell eine kürzere Lebensdauer. Aber Oud-, Holz- und orientalische Düfte halten oft lange an. Gleiches gilt für Düfte mit natürlichen Inhaltsstoffen.

Wenn Sie immer noch nicht feststellen können, ob Ihr Parfüm abgelaufen ist, wenden Sie sich an einen Freund oder einen Duftexperten.

4 Möglichkeiten, Parfüm richtig aufzubewahren, um seine Haltbarkeit zu verlängern

Halten Sie es von direkter Sonneneinstrahlung fern

Halten Sie Ihre Parfüme unbedingt von Sonnenlicht fern. Hitze zersetzt die Duftformel, verändert ihre Farbe und verliert ihre Wirksamkeit. Und wenn Sie den Inhalt in einer Plastikflasche aufbewahrt haben, könnte die überschüssige Hitze den Behälter umhüllen und winzige Plastikpartikel in die Flüssigkeit auslaugen. Nach unserer persönlichen Erfahrung können Sie die Haltbarkeit Ihres Parfüms verlängern, indem Sie es an einem kalten, trockenen und dunklen Ort wie dem Originalbehälter oder dem Kleiderschrank aufbewahren.

Füllen Sie den Duft nicht in dekorative Parfümflaschen

Manche Menschen lieben es, ihr Parfüm in eine neue Flasche umzufüllen. Das ist jedoch keine gute Idee, da sie ihre Düfte normalerweise der Luft aussetzen. Dadurch wird die Flüssigkeit anfälliger für Oxidation und Bakterien. Luft erhöht auch die Verdunstung des Alkohols im Inneren und beschleunigt so den Ablaufprozess.

Vermeiden Sie Orte mit starken Temperaturschwankungen

Manchmal könnten Sie aus verschiedenen Gründen versucht sein, Ihre Düfte im Badezimmer aufzubewahren, beispielsweise weil sie leicht zugänglich sind. Aber nicht! Die Badezimmertemperaturen schwanken normalerweise stark und außerdem ist es ein feuchter Ort. Daher stellt es eine Gefahr für das chemische Gleichgewicht und die Wirksamkeit des Parfüms dar. Das Gleiche gilt für ein Handschuhfach im Auto und in der Nähe des Fensters. Bewahren Sie Ihre alten und neuen Düfte besser in einer Schlafzimmerschublade, einem Kühlschrank oder einem Weinkeller auf.

Vermeiden Sie den gleichzeitigen Kauf mehrerer Parfüme

Manche Leute nutzen oft die besten Parfüm-Angebote wie Rabatte, um Düfte mehrerer Marken zu kaufen. Aber der Besitz von 10 Aftershaves oder Eau de Parfum erhöht nur das Risiko, schlecht zu werden. Wenn Sie unbedingt viele Parfüme in Ihrem Zuhause haben müssen, sollten Sie erwägen, nur 100-ml-Flaschen der Parfüme zu besorgen, die Sie täglich verwenden. Für Düfte für besondere Anlässe besorgen Sie sich ein Probeset mit 50 ml.

Lassen Sie außerdem keinen Duft verschwenden, auch wenn Sie ihn über eine Gutscheinliste erhalten haben. Nehmen Sie die letzten paar Tropfen, die noch in der Flasche sind, und mischen Sie sie mit Ihrer parfümfreien Lotion, um Verschwendung zu vermeiden.

Abschließende Gedanken

Die Verwendung von Parfüm geht auf das alte Ägypten zurück und wurde sowohl in der Religion als auch in der Medizin vielfältig eingesetzt. Heutzutage verwenden Menschen Parfüm, um ihren natürlichen Duft zu überdecken oder zu verstärken oder ihre Anziehungskraft hervorzuheben. Andere nutzen es, um Erinnerungen auszulösen. Ein Vanilleduft kann Sie beispielsweise an die süßen, frischen Kekse Ihrer Großmutter usw. erinnern.

Allerdings verfallen alle Parfümmarken. Aufgrund unterschiedlicher chemischer Zusammensetzung und Inhaltsstoffe variieren ihre Verfallsdaten jedoch. Auch die Aufbewahrungsmethoden spielen eine entscheidende Rolle dabei, wie lange offene und ungeöffnete Parfums haltbar sind. Richtig gelagerte Düfte können jahrelang haltbar sein. Stellen Sie daher sicher, dass Sie Ihre Parfums in einem Schrank aufbewahren, wo sie weder Hitze, Feuchtigkeit noch Sonnenlicht ausgesetzt werden können.

Wie Sie sehen, ist es schwer, mit Sicherheit zu sagen, wie lange ungeöffnetes Parfüm haltbar ist. Wenn Sie jedoch die oben aufgeführten Aufbewahrungstipps befolgen, können Sie die Haltbarkeit erheblich verlängern.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass abgelaufene Duftstoffe keine Gefahr für die Benutzer darstellen. Solange das Parfüm gut riecht und keine Spuren auf Ihrer Kleidung hinterlässt, können Sie es verwenden. Testen Sie es jedoch zunächst an Ihrem Handgelenk, um festzustellen, ob es Hautreizungen verursacht.